Tauschbörsen und Abmahnungen

Nutzer von Tauschbörsen, die mit Software wie Bearshare, Emule oder Bittorrent Filme und Musik herunterladen, sehen sich mittlerweile hohen Schadensersatzforderungen der Rechteinhaber ausgesetzt.

Abmahnungen wegen des unterlaubten Herunterladens von Musik werden besonders scharf von der Kanzlei Rasch aus Hamburg, der Kanzlei Nümann und Lang aus Karlsruhe und der Kanzlei Waldorf Frommer aus München verfolgt.

Gerade in diesem Jahr haben aber  neben der Musikindustrie auch Filmhersteller begonnen hohe Forderungen zu stellen. Inbesondere die Kanzlei Waldorf Frommer und die Kanzlei Baumgarten Brandt sind hier sehr aktiv.  

Ebenfalls nicht unerwähnt bleiben soll, dass auch die Computerspielhersteller ebenfalls unter anderem durch die Kanzlei rka Rechtsanwälte und Schutt, Waetke Tauschbörsen überwachen lassen. 

Last but not least haben auch die Erotik-Hersteller eine Vielzahl von Kanzleien beauftragt, Rechtsverletzungen in Tauschbörsen zu verfolgen. Dazu gehören unter anderem Schulenberg und Schenk, CSR Rechtsanwaltskanzlei und U+C Urmann und Collegen

Sie finden auf dieser Seite eine Vielzahl von Informationen zu den Rechteinhabern, den geltend gemachten Forderungen und wie Sie sich als Adressat einer Forderung am Besten dagegen wehren können.

Ihr 

Dr. Alexander Wachs